Kant: AA XVI, L . 178-180. IX 83-84. [Dogmatismus. ... , Seite 458

     
           
 

Zeile:

 

Text:

 

 

 

 
    2662.   η1? κ? ν1? ρ1?   L 50'.
 
     
  02 Der absolute scepticismus giebt alles vor Schein aus. Er unterscheidet      
  03 also Schein von Warheit, muß also doch ein Merkmal des Unterschiedes      
  04 haben und also ein Erkenntnis der Warheit voraus setzen. Denn      
           
  05 (s Die obiective ungewisheit kan mit der subiectiven Überzeugung      
  06 d. i. dem Glauben, zusammen bestehhen. Das Vorwarhalten kan      
  07 obiectiv veranderlich, aber subiectiv unveranderlich seyn. )      
           
   

 

2663.   ρ-τ? (μ?)   L 50'.
 
     
  09 Critik ist die Kunst, das Verhältnis des Vorwarhaltens zur Gewisheit      
  10 zu beurtheilen.      
           
  11 Dogmatism: Denkungsart, keine andre apodictische Gewisheit zu      
  12 affectiren. Scepticism: keine zuzulassen.      
           
   

 

2664.   ρ3-υ.   L 50'.
 
     
  14 Dogmatiker (g allgemeine Vernunfterkentnis aus Begriffen ) und      
  15 sceptiker. Behauptende und zweifelnde philosophen.      
           
  16 Maxime ist ein subiectiv practischer Grundsatz. Die Maxime zu      
  17 zweifeln ist der scepticismus.      
           
  18 Klagen über Ungewisheit Menschlicher Erkentnis und über die      
  19 Schranken.      
           
  20 Sceptische Methode ist: Gründe zusammt Gegengründen in gleiche      
  21 stärke zu versetzen.      
           
     

[ Seite 457 ] [ Seite 459 ] [ Inhaltsverzeichnis ]