Kant: AA XVI, L . 135. IX 62. [Lebhaftigkeit der ... , Seite 333

     
           
 

Zeile:

 

Text:

 

 

 

 
  01

L . 135.

     
  02

IX 62.

     
  03

[Lebhaftigkeit der Erkenntniss.]

     
           
   

 

2364.   β1.   L 36'.   Zu l . 135 Anfang:
 
     
  05 Wenn man das Ding auf viel seiten von andern Unterscheidet.      
           
  06 Eine Lebhaftigkeit der Erkentniß ist vornemlich, wenn man sie dem      
  07 Eindruck der Sinne ähnlich macht und alle verschiedene Merkmale derselben      
  08 durch sinnliche Vorstellungen ausdrükt.      
           
  09 Zu „der Stärke nach klärer“ (Z. 27):      
  10 So ist die Vorstellung der rothen farbe intensive clarer als die von      
  11 seladon.      
           
  12 Ein Bild, in dem die Farben sehr licht sind.      
           
  13 Ferner L 36:      
  14 Von der Seele ist intensive klärer.      
           
  15 Vom Körper extensive.      
           
   

 

2365.   γ? η? κ-λ? (ν-ξ?)   L 36:
 
     
  17 Die subiectiv größere Klarheit (s durch Empfindung: denn die ist      
  18 nicht obiectiv ) ist die Lebhaftigkeit, die objectiv größere die Deut verständlichkeit.      
     

[ Seite 332 ] [ Seite 334 ] [ Inhaltsverzeichnis ]