Kant: AA XVI, L . 116 IX 58-59. [Analytische und ... , Seite 300

     
           
 

Zeile:

 

Text:

 

 

 

 
  01 Anschauung, oder discursiv: ein theil des Begrifs, der ein Analytischer Erkentnisgrund      
  02 ist. L 29: vel intuitus vel conceptus partialis.      
           
   

 

2287.   ω.   L 29'.
 
     
  04 Alle unsere Begriffe sind Merkmale und alles Denken Vorstellung      
  05 durch sie.      
           
  06 Wir reden hier nur von Merkmalen als Begriffen.      
           
   

 

2288.   ω? φ1??   L 29.
 
     
  08 Das menschliche Erkentnis ist von seiten des Verstandes discursiv,      
  09 d. i. es geschieht durch vorstellungen, die das, was mehreren Gemein ist,      
  10 zum Erkentnisgrunde machen, mithin durch Merkmale als solche.      
           
           
  11

L . 116

     
  12

IX 58-59.

     
  13

[Analytische und synthetische, coordinirte und subordinirte Merkmale.]

     
           
   

 

2289.   κ-ν? (ξ?) (η?) (γ?) φ??   L 30.
 
     
  15 Analytisches Merkmal ist der theilbegrif eines Begrifs als eines      
  16 wirklichen Ganzen. Synthetisches Merkmal (g ist der compars eines Begrifs      
  17 als Gehor, so fern dieser mit jenem als theil zu einem andern      
     

[ Seite 299 ] [ Seite 301 ] [ Inhaltsverzeichnis ]